Die Weltrekordshow

Mann, Mann, Mann, was war das #Hammer

Am 11. Juni 2016 haben die Ehrlich Brothers in der Frankfurter Commerzbank Arena einen Weltrekord aufgestellt und stehen jetzt im Guinness-Buch der Rekorde.

Mit etwa 39.000 Zuschauern war die Show von Andreas und Chris Ehrlich die Zaubershow vor dem größten Live-Publikum aller Zeiten.

Da gratuliere ich ganz herzlich 🙂 und sage noch einmal vielen, vielen Dank, dass ich im Vorprogramm auftreten durfte.

Bei meinem Auftritt waren noch nicht ganz so viele Zuschauer im Stadion aber es war ein Riesenerlebnis. Schwierig war der Sound, da es in so einem Stadion schallt. Man hört sich selbst etwas später. Das war eine Herausforderung, weil ich zu meiner ersten Nummer gerappt habe. Im Takt bleiben ist da gar nicht so einfach.

Vorher, als das Stadion noch ganz leer war, stand ich auf der Tribüne, um ein Selfie zu machen. Wenn man da runter blickt, bekommt man richtig Respekt.

Erhlich Brothers Weltrekord vorher Philippe

Natürlich hatte ich einen Backstage-Pass und eine eigene Garderobe :-). So konnte ich dann zwischendurch auch mal mit Jorge Gonzales plaudern.

Felix Moese, der Starmoderator von Radio FFH, machte übrigens die Ansagen und versprach mir, ein paar Facebook-Fans auf meine Seite zu zaubern. Das hat er auch geschafft. Vielen Dank, Felix :-).

Ehrlich Brothers Weltrekord Philippe Walter

Meinen Auftritt fand ich gar nicht so schlecht 🙂 und einige Zuschauer schrieben gleich auf Facebook oder wollten sogar Selfies mit mir :-). Auch dafür vielen lieben Dank :-).

Ehrlich Brothers Philippe TV

Obwohl Andreas und Chris den ganzen Tag mit Proben beschäftigt waren, nahmen Sie sich Zeit für mich, den Zauberlehrling.

Philippe Chris Andreas Ehrlich

Übrigens wurde ich an dem Tag vom Fernsehen begleitet. Der rbb filmt mit mir eine Folge Schau in meine Welt für KiKa.

Auch in meiner Schule, Zuhause bei Mama, Oma und Papa (ich habe drei Zuhause), im Zirkus und mit Freunden wurde oder wird noch gefilmt werden.

 

Benefizgala der Frankfurt Skyliners

Vor nunmehr fast vier Wochen durfte ich bei der Benefizgala der Fraport Skyliners im Frankfurter Palmengarten auftreten. Unter dem Moto ‚Basketball macht Schule‘ wird von den Skyliners jedes Jahr Spenden gesammelt, mit denen der Schulsport unterstützt wird.

Das ist eine feine Sache. Schließlich bin ich selbst Schüler – und auch noch Basketballer. Was will man mehr?

Jedenfalls bekam ich als Belohnung ein Skyliners-Trikot mit dem Namen ‚Phil‘ hinten drauf. Auf dem Trikot habe ich dann gleich die gesamte Bundesligamannschaft der Fraport Skyliners unterschreiben lassen. Mann, was bin ich stolz!

Übrigens bekam ich nach der Veranstaltung ein dickes Lob von Herrn Schäfer-Gümbel. Wobei ich erst einmal meine Mama fragen musste, wer das ist. Jetzt weiß ich es :-).

Dietzenbacher Nacht der Wunder

Gestern Abend durfte ich wieder bei der Nacht der Wunder auftreten – diesmal in Dietzenbach, meiner Heimatstadt.

 

Das Theater Schöne Aussichten war fast voll besetzt und so hat der Abend viel Spaß gemacht.

Ich war als Schlussnummer dran. Zuerst habe ich die Ringe gezeigt, an denen ich gerade feile. Die Nummer klappt bei jedem Auftritt besser. Ich bin sehr zufrieden. Auch bei der Benefiz-Gala der Frankfurt Skyliners hatte ich die Ringe schon gezeigt und gestern war ich noch besser.

Ringe

Danach rappte ich die Seile – wie immer in Hochform :-). Rappen ist ja meine Spezialität :-).

KuMiLa

Die Nacht der Wunder ist übrigens eine wiederkehrende Veranstaltung des Magischen Zirkels von Frankfurt, immer in unterschiedlicher Besetzung.

Der Eintritt ist frei, aber wir Zauberer freuen uns über eine Spende, wenn der Abend gefallen hat.

Wenn Ihr auch einmal kommen wollt, sagt mir bescheid. Ich schicke Euch dann rechtzeitig Infos zum nächsten Termin.

Glitzersterne – Weihnachts Varieté

Am 27.12.2015 habe ich die große Ehre, mit tollen Künstlern des Zirkus Chicana auf der Bühne zu stehen.

Das Weihnachts-Varieté wird zweimal zu sehen sein, um 16 und um 20 Uhr, in der Hugenottenhalle Neu-Isenburg.

Die Glitzersterne bieten eine tolle Show mit Akrobatik, Tanz, Slapstick, Luftartistik, Jonglage … und etwas Zauberei.

Das wäre doch ein schönes Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie. Karten gibt es übrigens hier.

Gestern hatten wir mit einem Teil des Ensembles einen starken Auftritt in Dietzenbach, bei der Jubilar-Feier des Autohauses Brass.

Vielleicht animieren Euch die Fotos, zu den Vorführungen am 27.12.2015 nach Neu-Isenburg zu kommen.

#Hammer

IMG_7946

#Hammer

Unter #Hammer wissen Insider gleich, was gemeint ist :-), die Ehrlich Brothers.

Heute waren Andreas und Chris in Offenbach, also keine 10 km von Dietzenbach entfernt, in der Stadthalle. Es war der Beginn der Tour 2015/16, die mit dem großen Finale, der Stadionshow, am 10. Juni 2016 in der Commerzbank Arena enden wird.

Dieses Jahr war ich nun schon zum vierten Mal bei Andreas und Chris. In Wetzlar stand ich ja selbst mit auf der Bühne, dann in Niedernhausen mit Oma und Opa, in Frankfurt und nun in Offenbach.

Eigentlich kann ich mich gar nicht satt sehen und deshalb will ich wieder hin. Spätestens zum Finale in Frankfurt.

Schön war es, dass ich die beiden wieder persönlich begrüßen durfte; noch schöner, dass sie mich gleich erkannten. #Hammer war aber, dass sie mir direkt zur Jugendmeisterschaft gratulierten und wissen wollten, welche Nummer ich gezeigt habe. Dass sie davon wussten, hat mich sehr erstaunt und macht mich richtig stolz. Schließlich ist es ja gerade erst vier Tage her, dass ich gewonnen habe.

Ich erzählte, dass ich jetzt auch eine Homepage habe und sie versprachen, hier vorbei zu schauen. Und meine Nummer aus Idar-Oberstein wollen sie sich auf Youtube anschauen. Einfach #Hammer, Andreas und Chris.

Wer übrigens noch nicht live bei den Ehrlich Brothers war, hier sind die Tour-Daten.

Und für Andreas und Chris: Hier ist mein Video bei Youtube. Ich hoffe es gefällt Euch :-).

FullSizeRender

Deutscher Jugendmeister 2015

Ta, ta … Deutscher Jugendmeister der Zauberkunst 2015: Philippe Walter

IMG_7918Am Wochenende war ich in Idar-Oberstein bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2015.

Nachdem der Bühnenwettbewerb bereits am Samstag ‚über die Bühne gegangen‘ war, waren wir am Sonntagmorgen in der Sparte Close-Up dran.

Insgesamt war es ein starkes Feld bei den Close-Up-Darbietungen in Kartenkunst und Micro-Magie.

Ich war irgendwann in der Mitte dran und habe einen guten Auftritt hin gelegt. Applaus gab es kräftig und Papa meinte, es hätte sogar Standing-Ovations gegeben – selbst von der Jury.

Ob das stimmt, kann ich gar nicht sagen. Ohne Saallicht bekommt man ja gar nicht viel vom Zuschauerraum mit.

Begonnen habe ich meine Nummer mit Luis, meiner Handpuppe, die zur Seilroutine einen Rap hingelegt hat.

DSC09649

Danach zeigte ich Luis eine einhändige Close-Up-Darbietung mit einer Espresso-Tasse und drei Kügelchen; eine Homage an René Lavand, den großen argentinischen Close-Up-Künstler, der leider dieses Jahr im alter von 86 Jahren verstorben ist. René Lavand arbeitete immer mit Espresso-Tasse und drei Brotkrumen.

Die Siegerehrung war dann der Knaller. Ich hatte nicht nur in meiner Sparte gewonnen. Nein, mit der höchsten Punktzahl, die je bei einer Jugendmeisterschaft vergeben wurde, konnte ich den Gesamtwettbewerb gewinnen. So bin ich zum zweiten Mal in Folge Deutscher Jugendmeister der Zauberkunst :-).

Weiter unten findet Ihr das Video auf Youtube. Ich freue mich auf Eure Likes.

DSC09697

IMG_1687

 

DSC09862

DSC09877

DSC09876

Nacht der Wunder

Gestern waren Luis und ich im Duo bei der Nacht der Wunder des Magischen Zirkel auf der Bühne.
Für uns war es die beste Gelegenheit, vor Publikum das Wettbewerbsprogramm für die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften vorzuführen. Irgendwie war es fast schon die Generalprobe, denn kommenden Sonntag ist es in Idar-Oberstein so weit.

Die Nummer ist gut, das zeigte gestern der Applaus, aber auch ziemlich schwer. Falls nichts schief geht, könnte es wieder für einen der vorderen Plätze in der Kategorie Close-Up reichen. Aber die anderen sind halt auch sehr gut.

Drückt mir bitte die Daumen :-). Ich melde mich dann wieder nach der Show.

Euer Philippe

DSC09375

In der FAZ

Passend zur Sendung ‚Frag doch mal die Maus‘ ist ein Interview mit mir in der FAZ.

IMG_5988

Und da Zirkus eins meiner Lieblingsfächer in der Schule ist, freue ich mich, heute und morgen mit der gesamten 6. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Dietzenbach im Kinder- und Jugendzirkus Chicana auftreten zu dürfen. Diesmal zaubere ich aber nicht. Wir sind Akrobaten.

IMG_5979 (1)

Heute einschalten

Hallo Leute,

heute ist es soweit. ‚Frag doch mal die Maus‘ läuft um 20:15 in der ARD. Ich bin bei Eckart von Hirschhausen als Könnerkind zu Gast.
Das war ein tolles Erlebnis und ich bin gespannt, was Ihr von meinem Auftritt haltet.

http://www.daserste.de/checkeins-kinder/sendung-mit-der-maus/videos/vorschau-auf-frag-doch-mal-die-maus-sa-18-7-20-15-uhr-102.html

LG

Euer Philippe

FRAG DOCH MALDIE MAUS, F-22 Aufzeichnung vom 03.06.2015 Moderation: Eckart von Hirschhausen   Könnerkind: Philippe  Bildrechte: © WDR/Max Kohr, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Max Kohr". WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation@wdr.de
FRAG DOCH MALDIE MAUS
Moderation: Eckart von Hirschhausen
Könnerkind: Philippe
Bildrechte: © WDR/Max Kohr

 

David Copperfield

DavidLeute, das war spannend, oder?

Was habe ich geschaut, als ich die Mütze abnehmen durfte und wirklich David Copperfield vor mir hatte.

Großartig war, dass David mir sein Zaubermuseum gezeigt hat, in das er nur Zauberer einlädt. Was bin ich stolz, dort gewesen zu sein :-).

Danke Henning, danke Sat1. Das war eine ganz tolle Überraschung.

Zum Glück hatte ich meine Seilroutine vorher gut geübt, sodass ich sie spontan vorführen konnte.
Wer die Sendung gestern nicht sehen konnte, kann meinen Beitrag hier abrufen.

Viel Spaß beim Anschauen.